Organisationen, die ich unterstütze

Oftmals wünschen wir alle der Welt den Frieden, doch oftmals vergessen Wir dazu selber etwas zu tun. Große Veränderungen könnten mit kleinen Schritten entstehen. Große Momente können erscheinen, wenn man bereit ist das Mitgefühl, Loyalität, Hilfsbereitschaft besitzt und es immer wieder auf irgendeine Weiße zu Verfügung stellt.

In unserer Welt gibt es genug Probleme die Hilfe brauchen. Ich sage immer:“1. man für sich selbst verantwortlich sein soll, das bringt schon sehr viel für den Weltfrieden. Wenn man aber noch die Kraft, Zeit und das Geld hat, kann man selbst unendlich viele Wege wählen, um der Welt zu helfen.

Für mich ist sehr wichtig, auch an Andere zu denken. Als Kind wollten wir alle kranken und verletzten Tiere nachhause bringen, denen einen ruhigen Zeit und einen liebewollenen Ort anbieten um zu heilen. Wollten hungrigen Kinder helfen und Armut finanziell unterstützen. War nie uninteressant, auch schon in der Grundschule, wenn ein Kind in der Klasse aus sehr armen Familien-Verhältnissen kam und nicht die Schokolade in der Box hatte wie ich. Nicht immer jedem den man begegnet kann man helfen aber trotzdem war mir immer sehr wichtig nicht nur an mich zu denken. Diese Eigenschaften habe bis heute aufrecht gehalten.

 Meiner Meinung nach soll man sich an erste Stelle um sich selbst kümmern und zwar so gut wie sie es nur geht. Wenn du dich liebend und unterstützend selbst behandelst, nur dann kannst du am besten Andere Menschen oder Dinge unterstützen. Du musst die Basis des Komfort erreichen, ohne dabei jetzt an materielles zu denken, sondern für ein bisschen Achtsamkeit und Gutmut. Damit kann leicht in der Welt Gutes getan werden. Einfach geben. Ob es nur einmalig zum Beispiel Klamotten zu verschenken oder jemanden zuhören ist. Ob Hilfe bedeutet für die Nachbarin der alten Dame einkaufen zu gehen oder deiner/m Freund/in Hund Gassi bringen. Deine Hilfe beim Bügeln anzubieten, etwas in eigener Familie oder aus der Umgebung nötig, ist momentan egal. Wenn man will, kann jede Zeit helfen. Kann langfristige Pläne tätigen, monatlichen Spende als Dauerauftrag festlegen und Sammlungen organisieren, Baumen einpflanzen etc…Hauptsache das man nicht nur an sich selbst denkt, sondern deine  Liebe, Zeit, Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Geld wirklich gerne teilst.

Geben ist gut, in meiner Welt es ist sogar Grundsache. Wenn du es noch nicht probiert hast, dann fange es noch heute an. 

Geben bedeutet, dass du Vertrauen aufbaust. Vertrauen in das Was gut für dich ist und für deine Mitmenschen gutes tut. Vertrauen in dir selbst, dass du in der Lage bist deine Liebe zu teilen. Vertrauen schenkt Vertrauen und anderen ein Lächeln. Es bringt einfach alle Beteiligten in eine „gute Schwingung“. 

Dankbarkeit, feste Umarmungen lassen richtig schöne Momente entstehen, wenn du hilfst. 

Danke dass du meinem Beitrag bisher gelesen hast. Dafür habe ich 5 Dinge für dich! ☺

Hier kommt meiner Top 5 Liste, aus tollen Organisationen, die ich regelmäßig und seit Jahren unterstütze.

Auf meiner Liste findest du unterschiedlichen Bereiche.

Die ich unterstütze und die du mit unterstützen kannst. 

Klicke auf die Organisationen um ein Teil davon zu werden:

  1. 22Stars Foundation
  2. Orangutan Projekt Burma
  3. 1billion Trees
  4. Share the Meal
  5. Ällat es Ember Yorkshire Terrier Rescue